Person verschüttet

Datum: 21. Dezember 2018 
Alarmzeit: 15:28 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 32 Minuten 
Art: THL P VERSCHÜTTET 
Einsatzort: Eltmann, Industriegebiet 
Fahrzeuge: HLF 20, DLK 16/4, KdoW, MZF, TLF 16/25 
Weitere Kräfte: FF Ebelsbach, FF Eschenbach, FF Gleisenau, FF Limbach, Polizei, Rettungsdienst, Rettungshundestaffel 


Einsatzbericht:

Unter Papiermassen begraben: Lkw-Fahrer verunglückt in Eltmann

(Bericht: infranken.de)

Ein Lastwagenfahrer ist in Eltmann (Landkreis Haßberge) beim Entladen von Altpapier unter Papiermassen begraben worden.

Ein 69-jähriger Lkw-Fahrer ist laut Polizeibericht am Freitagnachmittag in Eltmann verunglückt, als er unter Altpapier begraben wurde.

Der Mann lieferte in einem Betrieb für Papieraufbereitung eine größere Menge Altpapier an. Nach dem Abladen vom Abschiebeauflieger wollte sich der Lkw-Fahrer über den Ladezustand vergewissern.

Angestellter übersieht Lkw-Fahrer

Ein Angestellter, dessen Aufgabe es ist, das angelieferte Papier mit einem großen Radlader auf die Halde zu schieben und in die Höhe zu schichten, fuhr mit seinem Fahrzeug in den Papierhaufen und schob ihn an den Rand der Halle.

Dabei übersah er allerdings den Lkw-Fahrer – wohl aufgrund der Größe der Laderschaufel – und drückte ihn in das bereits aufgetürmte Altpapier aus vorangegangenen Anlieferungen. Dadurch begrub er den Lasterfahrer unter den Papiermassen.

Unfall blieb zunächst unbemerkt

Dies blieb eine ganze Weile unbemerkt. Erst, als der Lastwagen nicht weggefahren wurde und der Fahrer nicht zu finden war, kam die Vermutung auf, er könne sich unter dem Haufen befinden.

Mit Hilfe der herbeigerufenen Feuerwehren aus Eltmann, Ebelsbach, Limbach, Eschenbach und Gleisenau, sowie dem BRK und zwei Rettungshunden, konnte der Verschüttete nach über einer Stunde in senkrechter Stellung gefunden und ausgegraben werden.

Dem Erstickungstod entgangen, wurde er mit Prellungen und Schürfwunden in ein Krankenhaus eingeliefert und befindet sich außer Lebensgefahr.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.