VU mit LKW

Datum: 2. Januar 2016 
Alarmzeit: 22:05 Uhr 
Dauer: 4 Stunden 
Art: THL 2 
Einsatzort: Dippach – Lembach 
Fahrzeuge: HLF 20, KdoW, MZF, RW 1, V-LKW 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Sattelzug driftet in den Graben und Steckt fest

(Bericht: Polizei)

Fast vier Stunden dauerte am Samstagabend die Bergung eines ungarischen Sattelzugs auf der Kreisstraße zwischen den Eltmanner Ortsteilen Dippach und Lembach. gegen 21:30 Uhr wollte der Fernfahrer nach der Neumühle den Anstieg nach Lembach hinauffahren, als sein Fahrzeug mit Auflieger ins Rutschen geriet und rückwärts in den rechten Straßengraben abdriftete. Der Fahrer hatte Glück, denn der in starke Schräglage gekommene LKW kippte nicht um. Allerdings konnte das Fahrzeug nur mit Sicherung durch die Feuerwehr stabilisiert und schließlich von einer Bergungsfirma befreit werden. Dabei musste die Strecke für den Bergungszeitraum gesperrt und die Fahrbahn vom Stadtbauhof eisfrei gemacht werden. Schaden entstand bei der aufwändigen Aktion nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.