Zimmerbrand Schulgebäude

Datum: 8. Januar 2020 
Alarmzeit: 15:32 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 25 Minuten 
Art: B 4 
Einsatzort: Stettfeld 
Fahrzeuge: HLF 20, DLK 16/4, ELW 1, TLF 16/25 
Weitere Kräfte: FF Ebelsbach, FF Staffelbach, FF Stettfeld, Polizei, Rettungsdienst, UG ÖEL 


Einsatzbericht:

Bericht: www.infranken.de

Feuer bricht in Schule der Lebenshilfe aus

In einer Schule der Lebenshilfe in Stettfeld (Kreis Haßberge) ist am Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Ein Großaufgebot von Rettungskräften war vor Ort.

Am Mittwochnachmittag ist in der Schule der Lebenshilfe in Stettfeld im Landkreis Haßberge (Unterfranken) ein Feuer ausgebrochen. Zunächst schien die Situation unklar und so kam es zu einem Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren und zahlreicher Rettungskräfte. Der entsprechende Notruf ging etwa um 15.30 Uhr bei der Integrierten Leitstelle in Schweinfurt ein.

Wie Michael Will, Pressesprecher des BRK-Kreisverbandes Haßberge, erzählt, brach das Feuer am Nachmittag in einem Klassenzimmer im Untergeschoss der Schule aus. Als die Feuerwehr eintraf, war das Klassenzimmer bereits deutlich verraucht. Auch ein offenes Feuer war sichtbar.

13 Schüler und Betreuer können sich retten

Insgesamt 13 Schüler und Mitarbeiter der Schule konnten sich nach dem Feueralarm offenbar eigenständig aus dem Schulgebäude retten. Glücklicherweise wurde niemand ernsthaft verletzt, wie Michael Will in einem Interview mit der Fotoagentur News5 mitteilt. Alle Beteiligten, darunter nur wenige Kinder, konnten nach einer ersten Untersuchung vor Ort nach Hause gehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.