Einfaches Werkzeug mit großem Effekt

Die Feuerwehren Eltmann, Limbach und Weisbrunn konnten am 22. Februar drei neue Rauchverschlüsse in Empfang nehmen. Gesponsert wurden diese von der Versicherungskammer Bayern. Hier gilt besonder Dank Herrn Klaus Pufal für die Unterstützung und raschen Umsetzung.

von links: 2. Kdt. Fabian Hümmer (FF Eltmann), 1. Kdt. Christian Schmitt (FF Limbach) und Vorsitzende Christina Benkert (FF Weisbrunn) mit 1. Bürgermeister Michael Ziegler und Klaus Pufal, Direktionsbevollmächtigter der Versicherungskammer Bayern

Brandrauch ist für Menschen eine tödliche Gefahr und kann sich im Haus oft unkontrolliert ausbreiten. Der mobile Rauchverschluss ermöglicht es der Feuerwehr, die Rauchausbreitung zu begrenzen.

Klaus Pufal, Direktionsbevollmächtigter der Versicherungskammer Bayern, betonte bei der Übergabe, dass der bei einem Brand eingetretene Sachschaden deutlich reduziert werden könne, wenn ein mobiler Rauchverschluss benutzt wird.
Bisher hat die Versicherungskammer über 2800 mobile Rauchverschlüsse bayernweit verteilt, sagte Pufal. Bei einem Stückpreis von etwa 500 Euro wurden somit bereits über 1,3 Millionen Euro in diese zusätzliche Sicherheit investiert.

Foto: Günther Geiling

vollständiger Bericht: Mainpost

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.